"Nur wer sich selber liebt, ist fähig, Liebe zu schenken. Sei dies die Liebe zu einem anderen Menschen oder die Liebe zu seinem eigenen Körper, der so viel für uns tut - jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde unseres Lebens."

Meine Name ist Petra Andreesen. Geboren wurde ich am 26. Juni 1977 in Winterthur, wo ich bisher fast mein ganzes Leben verbrachte. 

 

In Berührung mit der chinesischen Medizin kam ich sehr früh: In meiner Schulzeit ging es mir psychisch nicht sehr gut und in der 5. Klasse bekam ich meine erste Behandlung in elektronischer Akupressur. Herr Wieser aus Romanshorn machte aus mir eine selbstbewusste, junge Frau - etwas, was ich davor nicht ansatzweise war.

 

Als Herr Wieser mir sagte, dass ich eines Tages diese Methode selber anwenden würde, hätte ich nie gedacht, dass sich dies jemals bewahrheiten würde. Doch tatsächlich fing ich im Jahr 2000 - nach einer KV-Lehre und diversen Büro-Jobs - bei BioMedica mit meiner berufsbegleitenden Ausbildung zur Akupresseurin nach Traditioneller Chinesischen Medizin an, welche ich erfolgreich im 2003 abschloss.

 

Nach einem halben Jahr Reisen (Neuseeland und Australien) eröffnete ich eine kleine Praxis, in welcher ich mich zu 50% um Klienten kümmerte - daneben aber weiterhin als Human Resources Administratorin und später Managerin tätig war. Beide Standbeine gehören auch heute noch zu mir, da ich beides sehr gerne mache. So unterschiedlich die beiden Berufe erscheinen, sind sie gar nicht: denn bei beiden ist mein Feingefühl im direkten Kontakt mit Mitarbeitern, Vorgesetzten oder Klienten gefragt. 

 

Leider wurde es privat für mich ab 2005 etwas schwierig: langjährige Pläne mussten geändert werden, der Kinderwunsch erfüllte sich nicht und meine Ehe fing langsam, langsam zu bröckeln an. Dies führte dazu, dass ich im Jahr 2009 meine Praxis aufgab und erneut auf Reisen ging: zusammen mit meinem damaligen Mann bereisten wir im 2010 Mittel- und Südamerika. Danach folgte unsere Trennung. Nicht ganz einfache zwei Jahre später verstarb im September 2012 meine Mutter bei einem tragischen Velounfall. 

 

In dieser schwierigen Zeit lernte ich die Matrix Quantenheilung kennen. Sie half mir, wieder zu mir selber zu finden, mich selber zu lieben und Geschehenes hinter mir zu lassen und zu verarbeiten, stets das Positive zu sehen und die Hoffnung nicht aufzugeben. Ein Leben ohne Matrix kann ich mir gar nicht mehr vorstellen: gehören Matrix-Wellen unterdessen zu meinem täglichen Brot und ich freue mich darauf, so vielen Menschen wie möglich von dieser gewaltigen Kraft zu übergeben!

 

Nachdem ich im 2013 während fast 7 Monaten den asiatischen Raum (v.a. Vietnam und Kambodscha), La Réunion und Madagaskar bereiste, freue ich mich nun, meine Arbeit an der Gesundheit des Menschen wieder aufzunehmen, mein helfendes und heilendes Wesen wieder auszuleben! 

 

In den letzten Jahren lernte ich die Produkte von Forever kennen und schätzen und habe angefangen, diese professionell zu vertreiben. Diese natürlichen Produkte auf Aloe Vera Basis helfen dem Körper sich zu reinigen und führen ihm Vitamine, Vital- und Mineralstoffe zu. Die Cremes machen meine Haut nachhaltig geschmeidig, statt die Poren mit Chemie zu verstopfen.  

 

Auf meinen diversen Reisen durch die verschiedensten Länder und Kontinente konnte ich viele Kulturen und Völker kennenlernen. Immer wieder wurde ich mit Armut und traurigen Geschichten konfrontiert, die mir zeigten, wie gut wir es hier in der Schweiz haben! Seither kann ich diese positive Energie viel besser auch anderen weitergeben und freue mich darauf, jedem einzelnen von euch - jedem auf seine ganz individuelle Weise - zur Seite zu stehen, zu unterstützen und stützen. 

 

"Nur wer durch die Hölle ging, konnte Erfahrungen sammeln, die man mit keiner Währung kaufen kann."

 

Ich freue mich auf dich!

 

Herzlichst Eure

 

Petra Andreesen